Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation

Servicenavigation

Kontakt | Impressum | Inhalt

Hauptnavigation

Unternavigation

Kontakt
Stadtentwässerung Höxter GmbH
Corveyer Allee 21
37671 Höxter

Fon 05271 69996-0
Fax 05271 6907-13
E-Mail info@seh-hoexter.de

Kanalsanierungsmaßnahmen in geschlossener Bauweise

Allgemeine Hinweise

Neben der üblichen Kanalerneuerung durch den Neubau von Abwasserkanälen in offener Bauweise bestehen auch Möglichkeiten zur Sanierung der Abwasserkanäle in geschlossener Bauweise, d. h. eine Sanierung des defekten Kanals ohne den sonst erforderlichen Aufbruch der Straßen.

Die Sanierung der Leitung im öffentlichen Bereich erfolgt durch den Einbau eines Inliners/Kurzliners. Bei einer Sanierung im Inlinerverfahren wird über den Kontrollschacht ein mit Kunstharz getränkter Schlauch mit Luft- oder Wasserdruck in die Abwasserleitung eingebaut und aufgeweitet. Nach Aushärtung des Harzes bildet er ein »Rohr im Rohr«.
Die Arbeiten werden in „geschlossener Bauweise" durchgeführt, ein Aufgraben der Straße wird nicht erforderlich. Soweit die Sanierungsarbeiten in den jeweiligen Straßen beginnen, bitten wir die Anwohner, möglichst wenig Abwasser zu produzieren (keine Waschmaschine, Geschirrspülmaschine, Badewannenbenutzung usw.). Die Arbeiten in den Straßen erfolgen abschnittsweise und dauern in der Regel 1 bis 2 Tage.

In Kanalabschnitten mit hohen Abwassermengen kann es erforderlich werden, dass in den Abend- oder Nachtstunden gearbeitet werden muss, um eine einwandfreie Sanierung des Kanals zu gewährleisten. Hierbei kann es in den Abend- und Nachtstunden zu geringfügigen Arbeitsgeräuschen kommen. Vereinzelt kommt es nach Abschluss der Arbeiten zu einer geringfügigen, nicht gesundheitsgefährdenden Geruchsbildung. Dies hat mit der Art der Sanierung und den eingesetzten Materialien zu tun. Dieser Geruch verschwindet nach 1 bis 2 Tagen.

Für die Anwohner ist während der Durchführung der Arbeiten folgendes zu beachten:

Soweit ein Gebäude unterkellert ist, sollte die ordnungsgemäße Funktionalität der Rückstauklappe sichergestellt werden.
Wenn die Abwässer über eine Pumpe oder Hebeanlage ins öffentliche Kanalnetz entsorgt werden, sollte dies umgehend der SEH gemeldet werden.

Die Ausführung der Arbeiten wird in der Regel so organisiert, dass der Anliegerverkehr weitestgehend möglich ist. Durch die Sanierungsfahrzeuge kann die unmittelbare Zufahrtsmöglichkeit jedoch auch kurzzeitig eingeschränkt sein.

Die Bauleitung obliegt der Stadtentwässerung Höxter GmbH, Corveyer Allee 21,
37671 Höxter. Die SEH ist unter der Rufnummer 05271/ 6 999 60 zu erreichen.